Sparkasse: Ungerechte Spendenpraxis
Briefe an die Redaktion

Mit "Unverzichtbar und unbezahlbar" überschrieben war am 30. Dezember 2014 der Bericht über die Übergabe von Spenden an elf Eschenbacher Vereine durch die Sparkasse. Ein Leser merkt dazu an:

Seit mindestens zehn Jahren ärgere ich mich, wenn ich lese, dass die Sparkasse Eschenbach Spendenkuverts verteilt. Es sind nämlich immer nur Eschenbacher Vereine. Angefangen von der Krieger- und Soldatenkameradschaft bis zum Kleintierzuchtverein.

Beim Neujahrsempfang in Kirchenthumbach habe ich deshalb ein Mitglied des Verwaltungsrats darauf angesprochen. Mir wurde kurz und knapp als Grund genannt: Weil Eschenbach Gewährleistungsträger ist.

Nach meiner Kenntnis handelt es sich bei den Spenden um Erträge aus dem PS-Sparen. Das heißt, die PS-Sparer aus den Gemeinden Kirchenthumbach, Schlammersdorf, Vorbach, Neustadt am Kulm und Speinshart tragen dazu bei, dass Eschenbacher Vereine Spenden erhalten. Ich halte es für äußerst ungerecht, wenn zum Beispiel die Krieger- und Soldatenkameradschaft in Eschenbach eine Spende erhält, während die Kindergärten in Kirchenthumbach, Schlammersdorf und Speinshart leer ausgehen.

Ich bin den Eschenbacher Vereinen wirklich nicht neidisch, dafür habe ich zu lange für unseren Westen im Landkreis als Kreisrat gekämpft. Aber Gerechtigkeit und Gleichbehandlung haben meiner Meinung nach immer Vorrang.

Auf Nachfrage habe ich in Erfahrung gebracht, dass andere Banken die Spenden nach der Anzahl der PS-Sparer auf ihre Zweigstellen und Filialen verteilen.

Ich würde mich für unsere Vereine freuen, wenn der Verwaltungsrat bis zur nächsten Verteilung der Spendenkuverts eine gerechtere Lösung finden würde.

AltbürgermeisterGerhard SporerKirchenthumbach

___

Leserbriefe müssen nicht die Meinung der Redaktion wiedergeben. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe sinnwahrend zu kürzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.