Spechte bauen für andere mit

Oh prima, eine alte Specht-Höhle. Da ziehen wir ein! Das scheinen sich manche Tiere zu denken. Die alten Specht-Höhlen sind nämlich für viele andere Tierarten wichtig. Zum Beispiel bauen Hornissen ihre Nester dort hinein.

Oder Fledermäuse ziehen in die Höhle ein. Das kann man oft von außen erkennen. "Unter dem Höhleneingang ist dann meistens eine schwarze Spur zu sehen. Das ist der Kot der Fledermäuse", erklärt der Fachmann Jürgen Hinke.

Ist unter dem Eingang dagegen eine weiße Spur, dann wohnen dort vielleicht nun Stare. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kinderseite (7289)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.