Spendengelder sind notwendig

Hilfe für Kinder im Ausland:

Auch Kinder im Ausland haben eine Lobby, hier gibt es viele Hilfsorganisationen, wie Deutschland hilft: World Vision, LandAid, Hapitat for Humanity, Care, Action Medeor, ADRA - um nur einige zu nennen.

Die Deutschen sind Spendenweltmeister. 2013 wurden 7 Milliarden Euro gespendet. Bei Naturkatastrophen ist die Spendenbereitschaft am höchsten. So wurden nach dem Tsunami in Südostasien 2005 etwa 4,5 Milliarden Euro von der Bevölkerung bereitgestellt. Der größte Spendenempfänger ist Afrika. Allerdings versickert hier leider ein Anteil durch Selbstbedienung in Politik, Verwaltung und auch in die Rüstung.

Die Einnahmen der zivilgesellschaftlichen Organisationen in Deutschland stammen aus öffentlichen Kassen. Allerdings sind diese Einrichtungen durch Sparmaßnahmen der Kostenträger belastet. Für jede Maßnahme, jedes Projekt sind diese gezwungen, mindestens 5 Prozent und mehr aus Eigenmitteln zu finanzieren. Und das ist für jede Non-Profit-Organisation überlebenswichtig. Auch sind die sozialen Einrichtungen häufig gezwungen, monatelang in Vorleistung zu gehen, bevor die Gelder der Kostenträger fließen.

Jeder sollte daher selbst entscheiden, wohin er seinen Obolus leistet. In vielen Bereichen sind Spendengelder nötig: hungernde Kinder, sozial schwache Familien, behinderte oder kranke Menschen, die Liste ist sehr lang. Das Geld kommt in jedem Fall da an, wo es großen Nutzen bringt.

Michaela Winklmeier 92245 Kümmersbruck
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.