Sprayen erwünscht

Eine knallbunte Tapete im Kinderzimmer sieht toll aus. Manche Hausbesitzer lassen sich sogar draußen die Hauswand bemalen beziehungsweise besprühen. Solche Bilder heißen Graffiti.

Die Leute beauftragen Künstler, die sich mit solchen Wandbildern auskennen.

Doch auch manche Städte in Deutschland wollen sich mit solchen Bildern verschönern. In einem Viertel der Stadt Bremen leuchten bereits an mehreren Ecken bunte Farben an den Wänden.

Bunte Werbung

Einige Läden nutzen die Bilder gleich als Werbung. Ein Geschäft zum Beispiel hat sich frische Früchte auf die Wand malen lassen. Auf einem anderen Gebäude ist ein riesiger Vogel zu sehen.

Die großen Bilder haben noch einen anderen Vorteil. Ein Vertreter mehrerer Geschäfte aus dem Bremer Viertel sagte: Graffiti würden nicht so schnell beschmiert wie weiße Wände. Es gibt nämlich auch Leute, die heimlich fremde Häuser bemalen. Das ist aber verboten. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kinderseite (7289)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.