Starfotos mal anders

Die Haare verwuschelt. Die Augen noch ganz klein. Morgens nach dem Aufwachen sieht man oft noch ziemlich zerknautscht aus. Das ist aber gerade für manche Stars kein Grund, nicht gleich ein Foto von sich im Bett zu knipsen. Denn sie machen bei einer besonderen Aktion mit.

Indem sie das Foto im Internet zum Beispiel auf Facebook stellen, wollen sie auf etwas aufmerksam machen: Auf die Lage von Kindern in dem Land Syrien. Denn dort herrscht seit einigen Jahren Krieg. Zudem fordern die Stars mit dem Foto dazu auf, Geld an die internationale Hilfseinrichtung Unicef zu spenden. Diese setzt sich für Kinder auf der Welt ein.

Wer bei der Aktion mitmacht, kann zum Beispiel auch Bekannte bitten, ebenfalls ein Foto zu knipsen. Sie sollen es danach dann genauso ins Internet stellen.

Die Foto-Aktion hat natürlich auch einen Namen: WakeUpCall (sprich: "Wäik-App-Kol"). Das bedeutet übersetzt Weckruf. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kinderseite (7289)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.