Steinschlag-Schäden
Recht für Autofahrer

Macht ein Autofahrer einen Lkw für Steinschlag-Schäden an seinem Fahrzeug verantwortlich, muss er dessen Schuld nachweisen, um eine Entschädigung zu erhalten. Das hat nun das Landgericht Coburg entschieden (Az. 22 O 306/13) . Im verhandelten Fall war ein Pkw hinter einem Kieslaster gefahren. Der Autofahrer behauptete, Steine und Splitter seien von dem Lastwagen auf die Frontpartie und das Dach seines Autos gefallen und hätten das Fahrzeug beschädigt. Er forderte 7000 Euro. Ein Sachverständiger stellte aber auch ältere Schäden fest, die andere Ursachen hatten. Da der Autofahrer also nicht beweisen konnte, dass die Schäden von dem Kieslaster herrührten, ging er leer aus. (mid)
Weitere Beiträge zu den Themen: Auto und Verkehr (447)Recht für Autofahrer (12)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.