Sternengucker im Naturpark

Nicht überall kann man gleich gut den Sternenhimmel beobachten.Archivbild: dpa
Sie schauen sich in ihrer Freizeit am liebsten die Sterne an: Hobby-Astronomen. Manche sagen zu ihnen auch "Sternengucker". Abends, wenn es dunkel ist, stellen sie ihre Teleskope auf und gucken in den Himmel. Am liebsten dort, wo es besonders dunkel ist, und man die Sterne besonders gut sieht.

Am Wochenende haben sich mehrere Sternengucker getroffen. Sie haben alle ihre Teleskope mitgebracht und gemeinsam die Sterne beobachtet. Dazu sind sie in einem Naturpark im Bundesland Brandenburg zusammengekommen. Dort ist es nachts besonders dunkel, etwa weil keine große Stadt in der Nähe ist. (dpa)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.