Team von Trainer Robert Schäffler besiegt im Entscheidungsspiel den ASV Neustadt
TSV Pressath steigt auf

Pressath. Der TSV Pressath steigt in die Kreisklasse auf. Die Elf von Trainer Robert Schäffler besiegte im Relegationsspiel den ASV Neustadt nach Verlängerung und Elfmeterschießen mit 5:3.

Bei Fans und Verantwortlichen war im Vorfeld etwas Wehmut aufgekommen. Schließlich lieferten sich die beiden Kontrahenten in früheren Zeiten rassige Duelle in der Bezirksoberliga. Beide Mannschaften wollten denn auch die Chance Nutzen wenigsten ein bisschen daran anzuknüpfen.

Fünf Jahren spielte der TSV Pressath in der A-Klasse und arbeitete darauf hin diese wieder zu verlassen. Vor einer Kulisse, die an die Bezirksoberligaderbys erinnerte, verließen die Pressather glücklich, aber insgesamt verdient die Reuther Sportanlage, wo das Spiel stattgefunden hatte, in Richtung Kreisklasse.

In der temperamentvolle und abwechslungsreiche Partie setzten beide Teams voll auf Offensive setzten. Hochkarätige Chancen gab es hüben wie drüben. So stand es nach 120 spannenden Minuten 2:2 unentschieden. So fiel die Entscheidung im Elfmeterschießen.

Pressaths Schlussmann Maximilian Weyh avancierte dabei zum Matchwinner, indem er gleich die ersten beiden Versuche der Neustädter entschärfte, während die Pressather trafen.

Trainer Robert Schäffler machte sich mit diesem Erfolg selbst sein schönstes Abschiedsgeschenk. Der 31-Jährige übernimmt in der kommenden Saison den Kreisklassisten FC Tremmersdorf.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.