Techniker und "Teilchen"

Tausende Forscher aus der ganzen Welt kommen immer wieder an diesen Ort. Viele leben und arbeiten hier. Es gibt ein gigantisches Forschungsgerät tief in der Erde: Den Large Hadron Collider (gesprochen: Lardsch Häidron Kolleider). In ihm lassen Forscher klitzekleine Teilchen aufeinanderkrachen. So wollen sie zum Beispiel erkennen, woraus das Universum besteht.

All das passiert im Forschungszentrum "Cern". Das ist eine Abkürzung und heißt so viel wie Europäische Organisation für Kernforschung. Das Cern liegt zwischen Frankreich und der Schweiz, aber es gehört zu keinem dieser Länder: Es ist unabhängig. Das Cern hat eigene Wohnheime, Bürogebäude und einen Supermarkt. Das Cern gibt es seit fast genau 60 Jahren. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kinderseite (7289)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.