Theater im Schönseer Land: "Irrlichter" und "Pascher - die Nacht der langen Schatten"
Spannende Abende am Eulenberg

Kultur und Brauchtum werden im Schönseer Land großgeschrieben. Besondere Höhepunkte sind heuer zwei Theaterstücke, die am Eulenberg in Friedrichshäng bei Schönsee an der bayerisch-tschechischen Grenze zu sehen sind: "Irrlichter" und "Pascher - die Nacht der langen Schatten".

Pascher - die Nacht der langen Schatten

Es gibt kaum einen Ort, der so geschichtsträchtig ist wie die Grenzregion rund um Schönsee. Dort, wo sich um jeden Stein Geschichten ranken, wo jeder Fußbreit ganze Schicksale getragen hat, dort wird die Geschichte dieses Landstrichs lebendig. Es ist zum einen die Geschichte von Menschen, die ihre eigene Geschichte suchen - und zum anderen von jenen, die sie vergessen wollen.

Das Theaterstück "Pascher - die Nacht der langen Schatten" von Martin Winklbauer erzählt von diesem Land, vom harten Überlebenskampf und natürlich von den Schmugglern, den "Paschern". An dem spannenden Freilichtspiel wirken über 100 Laienschauspieler mit. Winklbauer hat dieses Stück den Menschen aus dem Schönseer Land auf den Leib geschrieben. Mal erzählt er ernst, mal heiter, mal von der Liebe, die keine Grenzen kennt.

Irrlichter

"Irrlichter" erzählt die nicht ganz frei erfundene Geschichte eines jungen Burschen, für den Grenzen keine Bedeutung haben. Weder die Grenzen zwischen Ländern, noch die Grenzen zwischen den Welten. Er ist einer derer, welche die Sprache der Bäume eher verstehen können als die Sprache der Politik.

Seppi ist ein Grenzgänger der anderen Art. Er ist ein Grenzgänger zwischen den Welten, kennt das Gelichter zwischen Moos und Farn - und er hört den Gesang der Elfen, der aber, so heißt es, verrückt macht. Aber was ist verrückt, wenn eine Grenze, die Menschen ihrer Freiheit beraubt, normal ist?

Dieses Anderssein wird ihm in den 1950er Jahren hier am "Eisernen Vorhang" zum Verhängnis. Er soll verwahrt werden, weil er, wie man sagt, "nicht normal" ist und ein "Risiko" darstellt für die Politik.

"Irrlichter" ist ein tiefgründiges Stück - mit Spannung geladen und überraschenden Effekten. Lächerlich ernst und zum Tränen lachen.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.schoenseer-land.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7906)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.