Til Schweiger setzt auf Tragikomik
"Honig im Kopf"

Die junge Tilda (Emma Schweiger) liebt ihren Großvater Amandus (Dieter Hallervorden) über alles. Der erkrankt jedoch an Alzheimer, wodurch er zunehmend vergesslicher wird und sich zuhause nicht mehr zurecht zu finden scheint. Für das in die Jahre gekommene Familienoberhaupt stehen daher alle Zeichen auf Seniorenheim. Niko, (Til Schweiger), der Vater von Tilda und Sohn von Amandus, hält es für das Beste, den alten Mann in Betreuung zu geben.

Doch die elfjährige Tilda akzeptiert diese Entscheidung keineswegs. Stattdessen macht sie deutlich, dass sie auch noch ein gewichtiges Wort bei der Amandus betreffenden Zukunftsgestaltung mitzureden hat. Kurzerhand entführt Tilda den verdutzten Opa, der so gerne noch einmal Venedig sehen würde. Eine spannende, turbulente und prägende Reise nimmt ihren Lauf...

Egal, was in "Honig im Kopf" passiert, Til Schweiger war daran beteiligt. Der Allrounder spielt nicht nur mit, er ist auch für Regie, Drehbuch (zusammen mit Hilly Martinek) und Produktion des Films verantwortlich.

In weiteren Rollen sind Stars wie Jan Josef Liefers ("Tatort"), Katharina Thalbach ("Saphirblau"), Fahri Yardim ("Irre sind männlich") und Tobias Moretti ("Hirngespinster") zu sehen.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.