Tipps für Touristen

Essen planen

Bonn.(dpa) Die Familie ist im Urlaub - und der Kühlschrank daheim voll. Damit die Lebensmittel nicht im Müll landen, hilft ein kleiner Speiseplan vor dem Urlaub. Darauf weist die Bundesinitiative "Zu gut für die Tonne!" hin. So lassen sich Reste und Verderbliches wie Milchprodukte, Fleisch und bereits geöffnete Säfte gezielt verbrauchen. Außerdem sollten Verbraucher überlegen: Was lässt sich einfrieren, und was kann mitgenommen werden? Beispielsweise Gemüse wie Brokkoli oder Erbsen und auch Brot können ins Eisfach. Der Proviant sollte keine Mayonnaise, Frischwurst oder Fisch enthalten. Außerdem sollte alles gut verpackt sein und idealerweise in einer Kühltasche transportiert werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Auto u. Verkehr (5399)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.