"Total falsche Entscheidung"
Briefe an die Redaktion

Zur angekündigten Schließung von Filialen der Sparkasse:

Die Ankündigung vom September, im Sparkassenbereich Amberg-Sulzbach die Filialen Freihung, Edelsfeld, Freudenberg und Witzlhof zu schließen, sorgt nach wie vor für heftige Diskussionen. Kundenunfreundliche Verlagerungen und Konzentration in die Hauptstelle Marienstraße sind eine total falsche Entscheidung. Die Zeche für unausgewogene Sparkassenpolitik muss leider der Sparkassenkunde zahlen.

Die Vorstandsaussage "über die Filiale geht der wichtigste Kundenkontakt" wird zur Farce. Die Zweigstellenschließung geht einher mit der Selbstamputation. Gültige Mietverträge in den Gebäuden laufen weiter und müssen bezahlt werden.

Das Personal bleibt, wird nur verlagert. Wo soll da ein Spareffekt sein? Es zeichnet sich ein Verlust in der Kundenzahl und mit Sicherheit in den Geschäftszahlen ab. Andenken sollte man längst: Filialen verkleinern, aber offen lassen; zwei- bis dreimal pro Woche öffnen; Flächen von 10 bis 20 Quadratmetern reichen aus; personelle Besetzung anpassen.

Mehr als 30 Prozent unserer Bevölkerung sind mittlerweile im reifen Alter. Allen Sparkassenkunden in den genannten Gemeinden einfach die Tür zuzusperren, geht nicht. 190 Jahre war man stolz, Dienstleister für das Funktionieren des täglichen Lebens zu sein. Jetzt soll (darf nicht wahr werden) die Tür zugesperrt und verbrannte Erde hinterlassen werden. Die bittere Wahrheit käme für die Kunden privat und gewerblich nach einer Schließung. Ein bildlicher Vergleich: Die Kommunen sperren ihre Rathäuser zu und verweisen auf das Rathaus der Nachbargemeinde. Eine Welt würde einstürzen.

Hans Prem, Poppenricht

___

Leserbriefe müssen nicht die Meinung der Redaktion wiedergeben. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe sinnwahrend zu kürzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.