Trauerfeier für Cap-Anamur-Gründer
Abschied von Rupert Neudeck

Angehörige und Freunde erwiesen Cap-Anamur-Gründer Rupert Neudeck die letzte Ehre. Bild: dpa

Köln. Mehrere Hundert Trauergäste haben in einem Gottesdienst den unermüdlichen Einsatz von Cap-Anamur-Gründer Rupert Neudeck für Notleidende und Flüchtlinge gewürdigt. Neudeck sei ein entschlossener Humanist und Samariter gewesen, der sich mutig und kompromisslos der Lebensrettung verschrieben habe, sagte der Kölner Erzbischof Rainer Woelki am Dienstag in der Kirche St. Aposteln. "Viele von denen, die heute hier sind, verdanken ihm das Leben." Neudeck war am 31. Mai im Alter von 77 Jahren nach einer Herzoperation gestorben.

Zur Trauerfeier waren neben Familie, Freunden und Wegbegleitern viele Vietnamesen angereist. Cap Anamur hatte in den 1980er Jahren mehr als 10 000 vietnamesische Flüchtlinge vor dem Ertrinken aus dem Chinesischen Meer gerettet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Rupert Neudeck (3)Cap Anamur (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.