Trend

Blitzschnell

neue Preise

Sonder-Aktion im Supermarkt: Die Bohnen sind heute im Angebot. Müsli gibt es zum halben Preis. Für die Mitarbeiter heißt das: Neue Preis-Schilder anbringen. Schließlich sollen die Kunden den aktuellen Preis am Regal finden. Das ist ganz schön viel Arbeit. Denn es gibt Tausende Produkte im Supermarkt. Die Preise ändern sich ständig. Deswegen wollen viele Händler nun digitale Preis-Schilder in ihren Läden einführen. Einige haben sie sogar schon. Die Schilder können vom Computer aus gesteuert werden. Ein paar Klicks reichen - und schon steht der aktuelle Preis auf dem Schild am Regal. Für die Händler ist das praktisch. Aber nicht alle Leute finden das gut: Die Geschäfte könnten es ausnutzen, dass sich der Preis künftig so einfach ändern lässt, sagen Experten. Sie könnten zum Beispiel kurz vor einem Fußball-Spiel die Preise für Knabber-Zeugs anheben. Davon wird vor einem Fußball-Abend besonders viel gekauft. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kinderseite (7289)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.