Treppen im Wohnbereich optimal planen
Der Weg nach oben

Treppen bringen ein individuelles Wohn- und Lebensgefühl zum Ausdruck und bestimmen die Raumatmosphäre mit. So vielgestaltig wie ihre Umgebung sind auch ihre Erscheinungsbilder und die verwendeten Materialien.

Im täglichen Auf und Ab stehen sie ständig im Mittelpunkt. Dabei darf der Aspekt der Sicherheit nicht in den Hintergrund treten. Bei der Wahl der Treppe kommt es daher auf eine sorgfältige Planung an.

Hohe Ansprüche

Die Ansprüche an Treppen sind hoch. Sie sollen stabil, standsicher und bequem begehbar sein, sich aber auch harmonisch ins Umfeld einfügen. Der individuellen Gestaltung sind einerseits nahezu keine Grenzen gesetzt, andererseits darf darunter die Funktion einer Treppe nicht leiden.

Folgende Fragen sollte man sich vor der Entscheidung für eine bestimmte Treppenlösung stellen: Wie wird die Treppe genutzt? Wo führt sie hin? Wird sie vergleichsweise wenig genutzt oder wird sie stark in Anspruch genommen? Die Stufenmaterialien Holz, Longlife, Metall, Marmor oder Granit entscheiden mit über die Wertbeständigkeit der Treppe.

Leben Kinder und ältere Menschen mit im Haus, sollte insbesondere auf Geländer mit gut greifbaren Handläufen geachtet werden.

Für alle Treppen gilt: Laufbreite und Auftrittsfläche sollten immer so ausgelegt sein, dass die Treppe sicher zu begehen ist. Baurechtliche Bestimmungen geben dabei Mindestgrößen vor, die nicht unterschritten werden dürfen.

Nicht unerheblich für die Planung ist auch der Raum um die Treppe herum. Wie sieht es mit einer Garderobe aus? Soll der Raum unter der Treppe für einen kleinen Schrank oder als Arbeitsecke genutzt werden?

Eine Treppe ist immer ein Blickfang und nicht selten Herzstück des Hauses. Bei aller Funktionalität sollte daher der Einbindung in das Wohnambiente größte Aufmerksamkeit geschenkt werden. Erst das harmonische Zusammenspiel von Geländern, Handläufen, Pfosten und den unterschiedlichen Materialien ergibt einen individuellen, unverwechselbaren Eindruck.

Visitenkarte

Die Treppe als Visitenkarte des Hauses offenbart Kultur und Geschmack und demonstriert wie kein anderes Wohnelement ureigenen Stil. Dabei geht der Trend weg von wuchtigen und massigen Konstruktionen wie Beton- treppen und hin zur transparenten, freitragenden Treppe. (epr)
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.