TSV Pressath deckt Sportheim neu - Weitere Sanierungsarbeiten geplant
Aufs Dach gestiegen

Pressath. (ffz) Das Sportheim des TSV Pressath in der Wollauer Straße ist in die Jahre gekommen. Der Vorstand um Josef Sirtl hatte deshalb entschieden, das marode Dach des in den 1970er Jahren erbauten Gebäudes zu erneuern.

Unter Leitung von Bauausschussvorsitzendem Wunibald Heinl trugen Helfer die fast 800 Quadratmeter Faserzement-Wellplatten ab und verpackten sie vorschriftsmäßig in 26 Säcken. Eine Entsorgungsfirma holte das Material ab und entsorgte es fachgerecht. Die Neueindeckung erfolgte mit Sandwich-PU-Platten, Dämmstoffdicke 150 Millimeter. Die Arbeit geht den Bauarbeitern allerdings nicht aus. Als nächstes steht demnächst die Erneuerung der Heizungsanlage und der sanitären Anlagen auf dem Programm. Auch diese Arbeiten sollen zum Großteil wieder in Eigenleistung erledigt werden. Der Vorstand und der Bauausschuss hoffen auch dabei auf tatkräftige Unterstützung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Auto u. Verkehr (5398)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.