Umschichtungen zu Lasten des Normalbürgers

Zum Bericht "EU-Plan: Bezahlen oder Flüchtlinge aufnehmen":

Kardinal Reinhard Marx hat schon Recht, wenn es darum geht, alle Flüchtlinge aufzunehmen. Kaum haben wir die Wiedervereinigung Ost-West verkraftet, müssen wir laut Bundeskanzlerin Merkel und Bundespräsident Gauck der Welt zeigen, dass auch eine europäische Union belastbar ist, obwohl in der EU viele Fragen noch ungeklärt sind. Merkel und Gauck müssen sich fragen lassen, ob ihr Freiheitswille so groß ist. Ehe man uns jetzt wieder der Vergangenheit bezichtigt, sollten unsere Politiker und Wirtschaftsbosse die Gegenwart besser zu beherrschen lernen. Allein fünf Prozent Wirtschaftszuwachs, zehn Milliarden Euro mehr Steuereinnahmen für den Staat, aber kaum Renditen für Kapital-Zuwachs des Normalbürgers und Milliardenverluste von Großkonzernen und Umschichtungen, die dann wieder in den Büchern verrechnet werden: das bei einer Pro-Kopf-Staatsverschuldung von etwa 25 000 Euro. Da dürften wohl Zweifel angemeldet werden! Wenn Kardinal Reinhard Marx jetzt einem Zuschuss von etwa 100 Millionen Euro aus Kirchengeldern zustimmt, zeigt dies eindeutig, mit welchem eigenen Recht die Kirche sich über staatliches Recht hinwegsetzt - oder ihn unterstützt.

Heinz Fink, 95704 Pullenreuth
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.