Unfall-Tragödie in Brandenburg
Laster stürzt auf Auto: Vier Tote

Polizisten liegen nach einem Unfall auf der Bundesstraße 1 zwischen Hoppegarten und Lichtenow (Brandenburg) vor einem umgestürzten Lkw und einem eingeklemmten Pkw. Bild: dpa

Heidekrug. Vier Menschen sind bei einem schweren Verkehrsunfall nahe Berlin ums Leben gekommen. Aus noch ungeklärter Ursache kippte ein Laster am Dienstagabend auf der B1 bei Heidekrug rund 40 Kilometer östlich der Hauptstadt auf ein entgegenkommendes Auto und begrub es unter sich. Vier der fünf Autoinsassen starben. Am Mittwoch begannen zwei große Kräne, den neben der Straße liegenden Sattelschlepper zu bergen, wie ein Polizeisprecher sagte. Der 60-jährige Autofahrer, sein 59-jähriger Beifahrer und zwei Frauen im Alter von 59 und 60 Jahren starben noch an der Unfallstelle. Einen fünften Insassen befreiten Feuerwehrleute aus dem Wagen. Der 78-Jährige kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Der 43-jährige Lastwagenfahrer erlitt leichte Verletzungen. Er konnte dem Sprecher zufolge das Krankenhaus inzwischen verlassen. Der Lkw sei nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, teilte die Polizei in Potsdam weiter mit. Der Fahrer habe versucht, das Gefährt wieder auf die Straße zu lenken. Dabei geriet es ins Schleudern, drehte sich und kippte auf die entgegenkommende Limousine.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.