Unten nackig, dafür oben mit Schopf

Der Name passt zu den Hunden: Chinesischer Schopfhund. Mit Schopf ist das Kopfhaar gemeint. Am Kopf haben Schopfhunde langes Fell. Auch unten an den Pfoten haben sie Flatterfell, genau wie am Schwanz.

Andere Teile des Körpers sind bei manchen von ihnen haarlos, also richtig nackig. Deshalb sehen die Tiere witzig aus. Chinesische Schopfhunde gelten als lebhafte, fröhliche Tiere. Wenn es kühl ist, ziehen manche Besitzer ihnen Klamotten an, damit sie nicht frieren.

Am Mittwoch waren Schopfhunde in der Stadt Rostock in Norddeutschland zu sehen. Dort gibt es Anfang Oktober eine größere Veranstaltung für Hundeliebhaber. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kinderseite (7289)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.