Vegetarier und Burgherr

Burgen bauen nicht nur Menschen aus dicken Steinen. Nein, auch ein Tier ist als fleißiger Bauherr bekannt: der Biber.

Wir, die vierte Klasse der Grundschule Schönsee, hatten im Juni am Schwandner Weiher bei Schönsee mit der Biologin Jana Kaiser eine sehr interessante Exkursion in ein Biberrevier.

Groß und schwer

Der Biber kann bis zu 35 kg schwer und bis zu 1,35 m lang werden. Er ist zwar groß und schwer, aber trotzdem ist er Vegetarier. Genauso wie Eichhörnchen und Mäuse gehört er zu den Nage- und Säugetieren.

Damit der Biber gut schwimmen kann, hat er an den Hinterpfoten Schwimmhäute. Seinen geschuppten Schwanz benutzt er als Ruder. Er kann unter Wasser nagen, ohne dass Wasser in sein Maul läuft.

Unter Wasser baut er die Eingänge zu seiner Biberburg. Wisst ihr eigentlich, was eine Biberburg ist? Es ist das Haus eines Bibers mit mehreren Kammern. Er baut sie aus Ästen und Zweigen, genauso wie die Dämme, mit denen er das Wasser anstaut und reguliert. Seine Wohnkammer muss nämlich immer über Wasser sein.

Wir haben auch noch Spiele gespielt, in denen wir noch mehr über den Biber erfuhren.

von Hanna Gräbner und Lara Paa
Weitere Beiträge zu den Themen: Kinderseite (7289)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.