Verbrannte Erde in Kanada

Fort McMurray. Die großen Waldbrände rund um die kanadische Stadt Fort McMurray (Provinz Alberta) haben unter anderem dieses Autowrack hinterlassen. Nach offiziellen Angaben waren zuletzt mehr als 1500 Feuerwehrleute, 120 Hubschrauber und fast 30 Löschflugzeuge im Einsatz, die Flammen inzwischen weitgehend unter Kontrolle haben. Das Feuer, das mehr als 2400 Gebäude zerstörte und fast 90 000 Menschen in die Flucht schlug, breitete sich über 229 000 Hektar aus - eine Fläche ungefähr so groß wie das Saarland. Das Ausmaß der Zerstörung in der Stadt sei aber wesentlich geringer als befürchtet, hieß es von Regierungschefin Rachel Notley. Die Ölproduzenten können ihre Anlagen möglicherweise innerhalb von Wochen wieder hochfahren. Diese seien nicht beschädigt worden, sagte Notley nach einem Treffen mit Firmenvertretern. Die Provinzregierung kündigte außerdem Finanzhilfen für Betroffene an Bild: dpa

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.