Verlinkungen sorgfältig prüfen

Links sind nicht Schall und Rauch: Wer als Webseitenbetreiber nahelegt, dass er sich mit verlinkten Inhalten identifiziert, muss unter Umständen für diese haften. Das geht aus einem Urteil des Oberlandesgerichts Köln hervor (Az.: 6 U 49/13). Der Link auf eine Startseite genüge aber im Allgemeinen noch nicht, um anzunehmen, dass sich jemand Inhalte auf Unterseiten des fremden Internetauftritts zu eigen macht. Auf das Urteil weist die Arbeitsgemeinschaft IT-Recht im Deutschen Anwaltverein (DAV) hin. (dpa/tmn)
Weitere Beiträge zu den Themen: Auto u. Verkehr (5398)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.