Viele Pendler

Die mittlere und nördliche Oberpfalz ist eine Region, in der Arbeitnehmer oft lange Pendelzeiten in Kauf nehmen, um zu ihrem Arbeitsplatz zu kommen. Und dieses Verhalten wurde noch stärker, denn es wird immer mehr gependelt. Zwischen den Jahren 2009 und 2014 sind die Einpendlerquoten und die Auspendlerquoten weiter angewachsen.

In Weiden pendeln mehr als zwei Drittel (64,5 Prozent) der dort beschäftigten Arbeitnehmer von außerhalb in das Stadtgebiet ein. Ähnlich hoch ist dieser Prozentsatz in Amberg mit 63,1. Genau umgekehrt ist es in den Landkreisen, denn ihre Arbeitnehmer arbeiten in den Städten. Die wachsende regionale Arbeitnehmermobilität belegt auch die überall angewachsenen Auspendlerzahlen. Zum Beispiel gab es sogar in den Einpendler-Städten Weiden (plus 1109) und Amberg (plus 872) auch deutlich höhere Auspendlerzahlen. (sbü)
Weitere Beiträge zu den Themen: Auto u. Verkehr (5398)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.