Von 7. bis 13. Oktober wird in Speichersdorf gefeiert
Sechstägiges Kirwaprogramm

Speichersdorf. Sechs Tage lang, vom 7. bis 13. Oktober, ist Alt-Speichersdorf in den Händen der Kirwaburschen und -madla um Lisa Dorsch und Tobi Krodel. Es ist buntes Treiben rund um den Dorfplatz und das "Milchbänkla" angesagt.

Nachdem am Mittwoch um 20 Uhr am Kirwa-Grab an der Aubachbrücke der Kirwa-Gral ausgegraben wird, ist der Donnerstag der Geselligkeit und Gemütlichkeit der Kirchweihbesucher bei hausgemachtem Krenfleisch der Wirtsleute um Uta Imhof und Monika Gosslau vorbehalten.

Der Kirchweihfreitag ist für die Jugend reserviert. Für die Party ab 21 Uhr haben die Kirwaburschen die sechsköpfige Coverrock-Band "Aeroplane" aus dem Nürnberger Land engagiert.

Am Samstagabend geht es weiter mit dem Quartett "Sayonaraz" aus dem Hersbrucker Umland. Ab 20 Uhr wird die Party- und Kirwaband von fetzigen Schlager- und aktuellen Partyhits zum Abfeiern, über Oldies zum Tanzen oder Rock-Songs für jeden Geschmack etwas dabei haben.

Besonders gefordert sind die Kirwaburschen und -madla dann am Sonntag. Um 9 Uhr ist gemeinsamer Kirchgang. Gleichsam der Höhepunkt des bunten Treibens ist am Sonntag um 14 Uhr der Kirwa-Umzug durch das alte Dorf mit Tanzeinlagen. Allen voran wird der geschmückte Kirwa-Handwagen gezogen. Begleitet von den "Oldies" zieht die lustige Kirchweihgesellschaft durch die Straßen von Alt-Speichersdorf. Dirndl, Schürzen, Spitzhüte und Blumen geschmückte Maßkrüge geben dem Ganzen einen farbenprächtigen Anstrich.

Gespannt warten die Gäste bei der Rückkehr am Gasthof Imhof auf die Kirwaliedla. Vor dem Haupteingang des Landgasthofes wird mit Gstanzln und Schnaderhüpfeln das Dorfgeschehen karikiert und so richtig auf die Schippe genommen.

Zur Speichersdorfer Kirwa gehört überdies am Montag das Rumziehen und Rumspielen ab 9 Uhr. Auf dem Bruckwagen geht es mit Gesang und Tanz durch die Straßen. Es wird dem Rathaus, dem Seniorenwohnheim und den Geschäften ein Besuch abgestattet. Gegen einen Obolus in die Kirwakasse können die Leute einen kräftigen Schluck aus dem Kirwamaßkrug nehmen.

Am Dienstag heißt es schließlich von der Kirwa Abschied zu nehmen. In einer feierlichen Zeremonie wird sie um 20 Uhr zu Grabe getragen.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.