Waldecker-Carneval-Verein eröffnet den Fasching - Ehrungen
Start in die Session geglückt

Waldeck. (hl) Glanzvoll hat der Carneval-Verein seine Session eröffnet. Der ganze Schrembs-Saal fieberte dem Höhepunkt entgegen; der Bekanntgabe des neuen Prinzenpaars: Im 44. Vereinsjahr heißt das Prinzenpaar Verena I. und Thomas I.

Beide sind fest im WCV integriert. Verena Wegmann ist eine leidenschaftliche Gardetänzerin. Sie machte beim WCV von der Mini-, über die Jugend- bis zur Prinzengarde alle Garden durch. Seit dieser Session ist sie Trainerin der Prinzengarde und hat Garde- und Schautanz mit Corinna Wagner einstudiert. Fasching hat in ihrer Familie Tradition. Schon Opa und Oma haben in den Anfangsjahren des WCV mitgearbeitet und auch ihre beiden Brüder Tobias und Alexander, der jetzige zweite Präsident, haben den WCV als Prinz Carneval vor einigen Jahren vertreten. Verena ist 27 Jahre alt und von Beruf Krankenschwester.

Thomas Kreuzer ist 30 Jahre alt und Baumaschinenmechanikermeister von Beruf. Seine Hobbys sind Motorradfahren und die Feuerwehr. Zum Fasching ist er durch seine Freundin gekommen, mit der er nun auch als Prinzenpaar auftritt. Bei ihren Antrittsreden haben sie die WCV-Fans und alle Narren in und um Waldeck aufgefordert, mitzumachen und gemeinsam mit ihnen Humor und Gaudi zu verbreiten.

Die Verantwortlichen hatten zudem alle bisherigen 44 Lieblichkeiten und 44 Tollitäten eingeladen. Insgesamt 50 Personen waren gekommen und wurden bei einer PowerPoint-Präsentation mit den jeweiligen Sessionsorden des WCV vorgestellt. Sie bekamen neben einer kleinen süßen Aufmerksamkeit auch den diesjährigen Jubiläums-Sessionsorden überreicht. Die neuen Regenten übernahmen anschließend die Macht und zeichneten den neuen Träger des WCV-Verdienstordens, Maximilian Pinzer aus. Hans Wegmann sein Vorgänger hielt die Laudatio. Zum neuen Ehrensenator wurde Josef Kuchenreuther ernannt.

Seitens des Fastnachtsverbandes war der Oberfränkische Bezirkspräsident Norbert Greger mit seinen Beiräten Birgit Dmitrow und Günter Fennerl anwesend. Greger überreichte den Till von Franken in Silber an Klaus Wegmann, den Verdienstorden des FVF an Marcus Völkl, den BDK-Orden in Silber an Michael Klugmann, Christian Lukas und Helmut Tausch, sowie den Sessionsorden des FVF an Hans Lukas, Bobby Lauber, Klaus Wegmann, Alexander Wegmann und Michael Pinzer.

Im Januar 2016 führt der WCV zum 44. Mal seine Prunksitzungen im Schrembs-Saal durch. Sie finden statt am 16. Januar sowie am 22. und 23. Januar 2016. Der Vorverkauf beginnt am 19. Dezember ab 14 Uhr im Gasthaus Schrembs und wird wieder in bewährter Weise von Sabine Kade, (09642) 8832 bzw. (0170) 2119691, übernommen.

Bei den Prunksitzungen gestaltet der WCV nur mit eigenen Aktiven das Vier-Stunden-Programm. Neben Gardeauftritten mit Garde- und Schautänzen, gibt es auch wieder das Männer- und Frauenballett, Sketcheinlagen, Büttenreden und Gesangsbeiträge. Die Prunksitzungen beginnen pünktlich um 19.30 Uhr. Damit man von allen Plätzen im Saal aus das Geschehen beobachten kann, wird extra eine Bühne aufgestellt. Die Lautsprecheranlage wurde weiter verbessert, so dass man alles mitbekommt.

Weiter findet am 17. Januar der Seniorennachmittag für die Pfarrei Waldeck ab 14.30 Uhr statt und die Kinderprunksitzung wird am Sonntag., 24. Januar, ebenfalls um 14.30 Uhr durchgeführt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.