Waldecker Sven Kopp spielt beim SSV Jahn - Gerne auf Heimatbesuch
Karriere in Regensburg

Waldeck. (hl). Seit dem vergangenem Jahr spielt Sven Kopp beim SSV Jahn Regensburg. Den Kontakt zu seinem Heimatverein hat der 20-jährige allerdings nicht abreißen lassen. Und damit der SV Waldeck auch künftig bei ihm nicht in Vergessenheit gerät, überreichten ihm Vorstand Christian Lukas und zweiter Vorstand Richard Kopp, ein Onkel, ein T-Shirt bestickt mit dem Vereinswappen des SV.

Sven Kopp begann mit sechs Jahren seine "Fußball-Karriere". Bis zur D-Jugend spielte er beim SV Kulmain, ehe der Wechsel zur SpVgg Weiden erfolgte. Nach der B-Jugend wurde er in die U17-Bayernauswahl berufen. Er gehörte dann auch gleich zum Kader der ersten Mannschaft der Spielvereinigung. In der Landesliga erzielte sechs Tore und konnte mit der Mannschaft den Aufstieg in die Bayernliga feiern. Dort traf er viermal ins gegnerische Tor.

Durch seine guten Leistungen waren höherklassige Vereine auf ihn aufmerksam geworden. So erfolgte 2014 der Wechsel zum SSV Jahn Regensburg. Dort konnte er zudem seine Ausbildung abschließen. Der Jahn hat den Vertrag nunmehr um zwei weitere Jahre verlängert. Durch einige Verletzungen wurde Kopp zwar etwas zurückgeworfen, hofft aber sich langfristig einen Stammplatz in der ersten Mannschaft erarbeiten zu können.

Zu seinen bisher schönsten Erlebnissen zählt Sven Kopp das Auswärtsspiel in der dritten Liga vor 25 000 Zuschauern in Dresden. Ebenfalls vor einer solch großen Kulisse fand das Spiel in Bielefeld statt. Unvergesslich war auch das Auftaktspiel in der Continental-Arena gegen den FC Augsburg vor 15 000 Zuschauern.

Soweit es ihm der Spielbetrieb und das Training erlauben, ist er gerne auf dem Waldecker Sportgelände und schaut sich die Spiele des SV Waldeck an.

Sven Kopp seinerseits wünscht seinem Heimatverein alles Gute und vor allem sportlichen Erfolg, damit es mit der jungen Mannschaft auch in der B-Klasse weiter aufwärts geht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.