Warum Renault?

Die Renaults waren relativ einfach gebaut, man konnte noch alles selber machen", erklärt Horst Linn heute seine Leidenschaft für die französischen Rennsemmeln mit dem wassergekühlten Heckmotor.

Eine ganze Reihe davon steht in der 500 Quadratmeter großen Halle, dicht an dicht, und wenn die Halle für Firmenschulungen oder Familienfeiern gemietet wird, müssen ein paar Autos raus. Deswegen ist der Platz für eine zweite, etwas kleinere Halle schon abgesteckt. "Die Franzosen bleiben dann in der alten Halle, die anderen kommen in die neue". Noch heuer soll diese Halle fertig werden.

Immer noch stehen einige Autos abseits in Depots, doch wenn die aufbereitet und ausgestellt sind, "dann hör ich auf". (moh)
Weitere Beiträge zu den Themen: Auto u. Verkehr (5398)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.