Was Eltern dafür tun können, dass die Geburtstagsfeier für den Nachwuchs ein Erfolg wird
Party ohne Stress

Ein Kindergeburtstag soll natürlich jedes Mal etwas ganz Besonderes für den Nachwuchs werden. Selbst nach vielen Jahren wird er oder sie sich noch gerne an die Höhepunkte der schönsten Partys erinnern. Aus diesem Grunde sollten Eltern solche Highlights vorher akribisch planen, damit auch nichts schief gehen kann.

Eigentlich ist es ganz egal, ob es um einen Geburtstag oder eine andere Kinderparty geht: Jedes Mal muss man sich vorher bestimmte Fragen stellen und danach immer die selben Schritte abarbeiten.

Zu Anfang gleich ein Tipp: Eltern sollten bei der Party-Planung ihr Kind mit einbeziehen. Dann wird es erst recht stolz sein, wenn die Party ein voller Erfolg wird. Außerdem ist dies auch eine Art der Erziehung: Vor einer gelungenen Feier steht immer viel Fleiß!

Am besten ist es, wenn Eltern sich schon ein paar Wochen vorher mit ihrem Kind zusammensetzen und die Namen der potenziellen Gäste aufschreiben. Wer soll bei der Party unbedingt dabei sein? Sollte diese Liste zu lang werden, können alle in einer gemeinsamen Diskussion die Anzahl der Gäste reduzieren.

Natürlich muss man die Jungen und Mädchen einladen, auf deren Party der Nachwuchs auch war. Sollte die Auflistung sich immer noch nicht reduzieren, kann eine Aufteilung in zwei Feiern erwogen werden. Das könnte zum Beispiel in Frage kommen, wenn einige Gäste aus der Schule oder dem Kindergarten stammen und die anderen aus der Verwandtschaft.

Sollte der Nachwuchs noch wenige Freunde haben, kann man zielgerichtet auch relativ unbekannte Kinder gleichen Alters dazu bitten. So könnten Eltern womöglich die Bildung einer Freundschaft initiieren.

Gibt es dann endlich eine fest stehende Teilnehmerliste, ist eine Tabelle recht hilfreich. Neben den vollen Namen sollten darin folgende Spalten enthalten sein:

Adresse

Telefonnummer der Eltern

Zusage (ja/nein)

Hinweg (abholen/ wird gebracht/ kommt allein)

Rückweg (hinbringen / wird abgeholt / geht allein)

Bemerkungen (z.B. Allergien, Medikamente einnehmen)

Mit diesem Hilfsmittel lässt sich nach dem Versenden der Einladungen so allmählich die tatsächliche Anzahl der Gäste ermitteln können. Erst dann ist eine exakte Planung möglich. Bei dieser Gelegenheit auch gleich den zeitlichen Rahmen und den Termin festlegen. Das ist für die Planung der Mahlzeiten zwingend erforderlich.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.