Wasserstoff nimmt Fahrt auf

Die Einführung von Autos mit Brennstoffzelle ist nur sinnvoll, wenn eine Wasserstoff-Infrastruktur zur Verfügung steht. Bild: Audi
Mit dem ersten Serien-Brennstoffzellen-Auto von Toyota und den drei neuen Studien aus dem VW-Konzern kommt auch der Ausbau der Infrastruktur für Wasserstoff-Fahrzeuge wieder in Schwung. Bis Ende 2015 sollen deutschlandweit 50 Tankstellen die Mobilität der Brennstoffzellen-Autos unterstützen.

Das hat die Clean Energy Partnership (CEP) jetzt auf dem Jahrestreffens des Netzwerks Brennstoffzelle und Wasserstoff bekannt gegeben. Als Teil des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP) des Bundesverkehrsministeriums soll CEP die Alltagserprobung unterstützen. Erst kürzlich haben Daimler und der Technologie-Konzern bekannt gegeben, bis Ende kommenden Jahres 20 Millionen Euro in neue Versorgungspunkte zu investieren. (mid)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.