Wasserstoffperoxid hilft gegen Schimmel
Rund ums Haus

Weiden. Bei der Innenrenovierung kann Schimmelpilzbefall mit Wasserstoffperoxid bekämpft werden. Dabei wirkt es desinfizierend sowohl gegen die biologisch aktiven Pilzzellen - als Fungizid - als auch gegen die "Konidien" genannten Sporen der Schimmelpilze. Durch die bleichende Wirkung entfernt es ebenso "optisch" die Rückstände des Schimmelbelags von porösen Untergründen. Wasserstoffperoxid hat gegenüber Alkohol oder Chlorbleichlauge einige Vorteile, da es im Gegensatz zu Alkohol nicht brennbar ist, bleichende Wirkung hat und im Vergleich zu Chlorbleichlauge keine chlorierten Nebenprodukte hinterlässt.

Altglas richtig entsorgen

Dessau-Roßlau.(dpa/tmn) Beim Entsorgen von Altglas kann man mehr falsch machen, als man erwartet. Hier ein paar Punkte, aufgelistet vom Umweltbundesamt:

Farben: Altglas, das sich nicht eindeutig zuordnen lässt, kommt in die Tonne für Grünglas. Diese Mischung kann beim Einschmelzen mit dem größten Anteil an Fehlfarben klarkommen.

Verschlüsse: Sie müssen extra entsorgt werden über den Verpackungsmüll, den Gelben Sack.

Etiketten: Papier an Flaschen sowie Anhaftungen aus Kunststoff oder Metall dürfen am Altglas bleiben.

Kaputte Teller: Keramik, Porzellan und Steingut kommen in den Restmüll. Diese Materialien stören den Schmelzprozess.

Fensterscheiben: Sie dürfen nicht ins Altglas, sondern diese Flachgläser gehören in den Restmüll. Auch diese Glasart bereitet beim Schmelzprozess Probleme. Das gilt auch für alte Glühbirnen und Bleikristallgläser.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.