Weidenberg feiert mit Kellernacht und Bürgerfest
Über und unter der Erde

Weidenberg. (op) Seit Jahren ist die Kellernacht mit ihren abwechslungsreichen Darbietungen und vielen Künstlern der bestbesuchte Sommerevent im Steinachtal. Die neunte Ausgabe dieser Kultveranstaltung findet am Freitag, 17. Juli, statt. Im Sandsteinensemble des Obermarkts herrscht von 16.30 Uhr bis weit nach Mitternacht reges Treiben. Der Eintritt ist frei. Um die Organisation kümmert sich der Verein KULT-TOUR mit Roland Seiler an der Spitze

Zwei Gaststätten, mehrere Vereine (unter anderem der Gesangverein, das Museum für Militärtradition in Oberfranken, die Brunnenfrauen, die Schülerfirma der Mittelschule, der Landschaftspflegeverband und die örtliche Feuerwehr) sowie einige gewerbliche Anbieter werden sich bei der Kellernacht um die vielen Gäste kümmern, die am Oberen Markt erwartet werden.

Exklusiv wurde ein bernsteinfarbenes Kellerbier eingebraut, das an die Brautradition im Ort erinnern soll und das es nur an der Kellernacht gibt. Für den Gang in die Unterwelt, die um 23 Uhr schließt, wird festes Schuhwerk und eine Jacke empfohlen. Während der Kellernacht ist der Obermarkt autofrei. Um 23.30 Uhr fährt der letzte Sonderzug von Agilis nach Bayreuth. Besucher werden gebeten, ihre Autos im Unteren Markt abstellen.

Bürgerfest

Das sechste Bürgerfest des Marktes beschränkt sich heuer auf nur einen Abend. Es wird am morgigen Samstag, 18. Juli, um 19.30 Uhr durch Bürgermeister Hans Wittauer eröffnet. Danach ist auf dem Rathausplatz bis 1 Uhr Livemusik mit der Band Alpenfetzer angesagt. Unter Federführung von Marco Regber kümmern sich der 1. FCN-Fanclub um den Getränkeausschank und die Bewirtung der Gäste, die Bieraten um die Bar am GPV-Platz und der Sportverein um die Grillspezialitäten. Die Frauenunion richtet eine Sektbar ein und bietet Häppchen für Zwischendurch an. An beiden Abenden hat auch der Flohmarkt im Langenbucherhaus geöffnet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11032)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.