Weihnachtskonzert der Chorgemeinschaft St. Georg Pressath
Vertraute Weisen

Pressath. Musik und Weihnachten, das scheint innig miteinander verwoben. Dabei scheint ein zeitloser und sich nur wenig verändernder Schatz an Liedern wichtig zu sein, der in erstaunlicher Weise gegenwärtig ist - trotz aller Einflüsse und Gesetze eines modernen Musikmarktes, der auch in diesen Tagen beim Hörer präsent sein möchte. Dieser Tatsache möchte die Chorgemeinschaft St. Georg Pressath mit ihrem diesjährigen Weihnachtskonzert am Montag, 28. Dezember, Rechnung tragen. Den Schwerpunkt bilden ab 19 Uhr in der Pfarrkirche eine Reihe traditioneller Weihnachtslieder vornehmlich aus dem deutschsprachigem Raum mit dem Ziel, mittels dieser alten, vertrauten Weisen - mal im traditionellem Stil, mal in einem moderneren harmonischen Gewand - dem Zuhörer Felder zu eröffnen, auf denen er sich selbst wiederfindet beziehungsweise mitgenommen fühlt. Dazwischen erklingt A Ceremony of Carols, ein Chorwerk von Benjamin Britten, im Original für dreistimmigen Knabenchor (oder Frauenchor), Solostimmen und Harfe. Dieses kleine Meisterwerk, das am 4. Dezember 1943 in London uraufgeführt wurde, hören die Konzertbesucher in einer Bearbeitung für gemischten Chor.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.