Weihnachtsmarkt auf Schloß Wildenreuth am zweiten und dritten Adventswochenende
Märchenhaftes Ambiente

Wildenreuth. (njn) Zum fünften Mal findet in diesem Jahr das "Wildenreuther Wintermärchen" statt. Am zweiten und dritten Adventswochenende werden über 60 Kunsthandwerker und Aussteller in urigen Holzhütten vor der romantischen Kulisse des Schlosses wieder vieles für Jung und Alt zu bieten haben. Auch für Kulinarisches und Musik ist an diesen Tagen bestens gesorgt.

Jeweils samstags und sonntags an den beiden Wochenenden (6. und 7. Dezember sowie 13. und 14. Dezember) findet der Märchenweihnachtsmarkt im Herzen des Dorfes statt. Groß und Klein werden dabei ins Staunen versetzt. Unter anderem wird im Schlosshof eine riesige Weihnachtspyramide zu sehen sein. Nicht zuletzt sorgt ein lebendiger Märchenwald für Abwechslung. Und im historischen Waaghäusl wachen die sieben Zwerge achtsam über Schneewittchen. Die Familie von Podewils als Veranstalter hat sich in diesem Jahr wieder etwas Neues einfallen lassen, was die Besucher überraschen wird. Abends finden Fackelwanderungen in den mystisch getauchten Schlosspark mit zahlreichen Märchenstationen statt, die nicht nur Kinder begeistern werden. Zahlreiche Musikgruppen, darunter der örtliche Posaunenchor, werden für weihnachtliche Stimmung sorgen. Auch für das leibliche Wohl ist bereits bestens gesorgt. So werden im beheizten Kälberstall köstliche Oberpfälzer Spezialitäten angeboten, des Weiteren viel weihnachtliches Gebäck und Süßes.

Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt jeweils von 12 bis 20 Uhr. Die Gaststube im ehemaligen Kälberstall steht bis 22 Uhr zur Einkehr bereit. Für Kinder ab sechs Jahren beträgt der Eintritt einen Euro, für Erwachsene ab 16 Jahren vier Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.