Wichtig im Energiemix
Holz hat Zukunft

Heizen mit regenerativen Energieträgern gewinnt an Bedeutung. Bereits 9 Prozent der Wärmeerzeugung in Deutschland kommen von erneuerbaren Energien, rund die Hälfte davon sind biogene Festbrennstoffe der Haushalte (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, nach Angaben der Arbeitsgruppe Erneuerbare Energien-Statistik, AGEE-Stat, 2013).

Auch moderne Kachelöfen, Heizkamine und Kaminöfen eignen sich ideal für die persönliche Energiewende: Mit Holz heizt man im Vergleich zu Öl rund ein Drittel günstiger (Stand: November 2014).

Hightech-Holzheizung - nur vom Kachelofenbauer

Heutige Hightech-Anlagen erzielen mit effizienter Feuerungstechnik und elektronischer Steuerung eine hohe Energieausbeute: Sie verbrennen Holz oder Pellets CO2-neutral mit Wirkungsgraden bis zu 90 Prozent. Besonders energiesparend ist zum Beispiel die Kombination eines Kachelofens oder Heizkamins mit Wassertechnik und Anbindung an einen Pufferspeicher plus die Integration von Solarthermie. (akz)
Weitere Beiträge zu den Themen: Auto u. Verkehr (5399)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.