Wie beim Radfahren

Zwei Bretter unter die Füße schnallen - und ab geht die Post? So leicht ist Skifahren dann doch nicht. Erst sollte man die richtige Technik lernen und eine Weile üben. Dann kann man schnell und sicher die Piste hinuntersausen.

"Der häufigste Fehler ist, dass die Leute versuchen, sich das Skifahren selbst beizubringen", sagt Skilehrer Ralf Kraffzyk. "Viele Anfänger lehnen sich in den harten Skistiefeln so weit nach hinten, als ob sie sich hinsetzen wollen", sagt er. "Dann werden die Skier aber schneller als der Körper, und man fällt hin." Bei einem Skikurs lernen Anfänger, solche Fehler zu vermeiden. "Skifahren lernen ist eigentlich nicht schwer", sagt der Skilehrer. Er glaubt: "Nach drei Tagen Skikurs kommt jeder unfallfrei einen Berg hinunter."

Für Kinder ist es vielleicht sogar etwas einfacher, das Skifahren zu lernen. Sie hätten weniger Angst hinzufallen oder sich wehzutun, meint der Skilehrer. Anfangs plumpst man sicher mal in den Schnee. Das Gute ist aber: "Mit dem Skifahren ist es wie mit dem Radfahren", sagt Ralf Kraffzyk. "Wenn man das einmal gelernt hat, verlernt man es nicht mehr." (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kinderseite (7289)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.