Wie der Silberschopf der Sonne widersteht und die Kopfhaut geschützt wird
Sonnenschutz fürs graue Haar

Wer komplett ergraut ist und dazu steht, braucht Sonnenschutz für den Schopf. Die Pigmente heller oder dunkler Haare verhindern eine gewisse Zeit lang, dass UV-Strahlen sie angreifen. Silberfarbigen Haaren aber fehlen die Pigmente. Die unschönen Folgen: Haare werden rau, laden sich leicht elektrisch auf, glänzen nicht und verfilzen schneller, erklärt der Berliner Dermatologe Dr. Andreas Finner in der "Apotheken Umschau". Auch die Kopfhaut werde von sehr hellem Haar kaum geschützt. Wer mehrere Stunden lang die Sonne genießt, trägt besser eine Kopfbedeckung. Lichtschutzsprays mit chemischen Filtern oder Kupfer bindende Shampoos sind ebenfalls sinnvoll. "All das beugt Haarschäden vor."
Weitere Beiträge zu den Themen: Auto u. Verkehr (5399)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.