Wo bleibt christliches Abendland?

Horst Seehofer in Saudi-Arabien:

Ministerpräsident Seehofer hat sich für weitere Waffenlieferungen nach Saudi-Arabien ausgesprochen. Gleichzeitig ertrinken innerhalb weniger Tage mehrere tausend Bootsflüchtlinge im Mittelmeer. Meines Wissens sollte das "C" im Namen der Partei, deren Vorsitzender Seehofer ist, "christlich" bedeuten. In den 10 Geboten steht "Du sollst nicht töten". Es gibt so etwas wie Beihilfe zur Tötung, derer sich meines Erachtens jeder schuldig macht, der einem anderen, der gewillt ist zu töten, eine Waffe in die Hand drückt. Saudi-Arabien führt mit Hilfe der USA einen Krieg im Jemen, der die arabische Halbinsel noch weiter destabilisieren wird.

Sage keiner, man liefere nur Waffen, was der Geschäftspartner damit anstellt, sei außerhalb unserer Verantwortung. Und sage keiner, dass mit diesem Waffenhandel erzielte Einnahmen und gesicherte Arbeitsplätze den Tod auch nur eines einzigen unschuldigen Menschen aufwiegen könnten. Ich dachte immer, unser Abendland sei ein christliches und unsere Werte würden auf humanistische Traditionen fußen, aber da habe ich mich wohl gründlich getäuscht.

Dr. Thomas Bäumler, 92665 Neustadt
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.