Wo der Gastro- Chef gern speist
Feinschmecker-Tipp

Regensburg. (jrh) "Wie ich's sag, ist's verkehrt", jammert Dehoga-Chef Uli Korb. "Aber ich kann ja nicht alle aufzählen." Deshalb nur eine Empfehlung mit der noch frischesten Erinnerung:

Storstad: Phänomenal, gerade erst hat Anton Schmaus seine Sterneküche im "Historischen Eck" aufgegeben und wechselte mit seiner Neueröffnung "Storstad" sternelos ins ehemalige "David", da hagelt es schon wieder Preise: Nur Tage nach dem Michelin-Stern ehrt der "Gault Millau" den Küchenchef mit dem Titel "Aufsteiger des Jahres".

"Ein Traum", schwärmt auch Korb vom kühlen nordischen Stil und den heißen Leckerbissen. "Ich hatte Hummer als Vorspeise, Bison als Hauptgericht, meine Frau ein Ibérico-Schwein", schnalzt er mit der Zunge." Und als er dann seinen Espresso schlürfen wollte, Fehlanzeige: "Der Kaffee wird am Tisch zelebriert." Das Menü für zwei mit einer Vielzahl von Zwischengerichten und Getränken für 175 Euro - kein Pappenstiel aber angemessen. Und sehr gästefreundlich: "An der wunderbaren Bar muss man nicht essen und auch auf der Terrasse kann man einfach nur einen Kaffee genießen."

___

"Storstad", Watmarkt 5,Telefon: (0941) 59 99 30 00
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.