Wut-Wörter

Für wütende Menschen gibt es viele Bezeichnungen. Hier eine Auswahl:

- auf 180 sein

- stinkwütend sein

- rasen vor Wut

- ausflippen

- toben

- ausrasten

- einen Hals haben

- kochen vor Wut

- in Rage sein

- eine Szene machen

- durch die Decke gehen

Raus damit!

Wut kann auch gut sein. Andere Menschen merken dann: Da läuft etwas schief. Sie können ihr Verhalten ändern, so dass der andere nicht mehr sauer sein muss. Oder sie können helfen, den Ärger in den Griff zu bekommen und gemeinsam eine Lösung zu finden.

Wut und Enttäuschung sollte man deshalb auf keinen Fall herunterschlucken. Sonst könnte der Frust immer größer werden, bis man es eines Tage nicht mehr aushält. "Rechtzeitig ansprechen, nicht warten, bis ich explodieren muss", rät auch ein Fachmann. (dpa)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.