Youtuben ist harte Arbeit

Er hat Tausende Fans und nennt sich LeFloid: der Videoblogger Florian Mundt. Auf Youtube kommentiert er Nachrichten. Aber nicht nur das. Wenn ihm seine Fans schreiben und seine Beiträge kommentieren, dann antwortet er vielen auch. Das kommt an.

"Für mich war es zu Beginn komplett nur ein Hobby, einfach als Zeitvertreib", erzählte Florian Mundt auf einer Konferenz in Berlin. Dann habe ihm die ganze Sache so viel Spaß gemacht, dass er sich richtig reingehängt habe. Einfach mal so nebenbei gehe das aber nicht. "Ich arbeite 70 Stunden in der Woche - Youtuben ist echt wahnsinnig viel Arbeit."

Sein Rat: "Als Youtuber muss man Spaß daran haben, etwas auszuprobieren. Und man muss Zeit und Geduld mitbringen." (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kinderseite (7289)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.