"Zauberworte heißen Rücksicht und Disziplin"

Die abgesperrten Bahnen im Kurfürstenbad sind Thema einer intensiven Diskussion:

Der Beschwerdeführer mag ja mit seiner Kritik recht haben. Ich benutze oft die abgesperrte Bahn, in der sich meist fünf bis zehn Schwimmer tummeln, ohne sich zu behindern.

Ein Zauberwort dabei heißt "Rücksicht" und das andere "Disziplin". Das bedeutet, man schwimmt auf der linken Seite hinauf und auf der rechten Seite wieder zurück. Kommt dann bei der Wende ein schnellerer Schwimmer, so lässt man dem den Vorrang (dauert ja nur ein paar Sekunden). So hat jeder seinen Spaß.

Betrachte ich den Rest des Beckens, gibt es oft ein ganz anderes Bild. Da gibt es die Spezies der Wasserwanderer - kann man ganz toll zu zweit oder auch zu dritt nebeneinander betreiben. Ist es doch so schön, zu schnattern und sich zu bewegen. Das bietet kein Café der Stadt. Die andere Gattung sind die Rückenschwimmer. Irgendjemand muss denen erzählt haben, das wäre die einzige Möglichkeit, sich im Wasser zu bewegen. Ein Rückenschwimmer plus zwei Schnattergänse - und schon sind wieder zwei Bahnen schwer zu benutzen.

Fazit: Wenn jeder ein bisschen Rücksicht nimmt, kann jeder seinen Sport ohne Behinderung betreiben.

Günther Menzel, Amberg

___

Leserbriefe müssen nicht die Meinung der Redaktion wiedergeben. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe sinnwahrend zu kürzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.