Zeiten der Freude und Stille

Tanzverbot an "stillen Tagen":

Laut Tobias Afsali, Landesvorsitzender der Jusos, ist das Tanzverbot von vorgestern. Wenn das so ist, dann passt der Feiertag Karfreitag auch nicht mehr in unsere Gesellschaft und müsste abgeschafft werden. Ist das auch die Meinung des Herrn Afsali? In unserer Gesellschaft wissen viele nicht mehr, was die christlichen Feiertage bedeuten. Konsequenterweise müssten wir alle christlichen Feiertage abschaffen. Das christliche Kirchenjahr mit seinen unterschiedlichen Zeiten für Feiern und Fasten, für Freude und Stille, für Andacht, hat für alle Menschen seinen Sinn. Wenn wir gewisse Dinge nicht mehr entbehren, verlieren diese Dinge ihren Wert. Ein einfaches Beispiel: Wir sind gewohnt, Erdbeeren und viele andere Dinge immer und überall zu bekommen. Früher waren Erdbeeren nur zu einer gewissen Zeit im Sommer verfügbar. Wir haben uns darauf gefreut und die ersten Erdbeeren richtig genossen.

Uns muss bewusstwerden, was uns fehlt: Durch die Tatsache, dass wir immer alles zu jeder Zeit haben können.

Richard Riedel, 92685 Floß
Weitere Beiträge zu den Themen: Landesvorsitzender (555)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.