Zu Unrecht unbeliebt

Besonders schön klingen die Rufe der Rabenvögel nicht. Sie erinnern eher an ein Krächzen. Zu den Rabenvögeln gehören zum Beispiel Krähen und Elstern. Der größte Rabenvogel ist der Kolkrabe.

Die Vögel haben keinen guten Ruf. Lange galten sie zum Beispiel als Nesträuber. Doch eigentlich sind die Tiere sehr nützlich. Sie fressen gerne Aas. Damit kümmern sich die Vögel um die Beseitigung von toten Tieren. Außerdem fressen sie Schädlinge wie Raupen, Käfer und Mäuse.

Manche Rabenvögel verstecken auch Eicheln oder Nüsse im Boden, um sich einen Vorrat zu schaffen. Gemeint ist der Eichelhäher. Manchmal vergisst er sein Futter im Boden. Dann können daraus Bäume wachsen. (dpa)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.