Zum Artikel "40 Grad: Tennis? Nein, danke" (Ausgabe vom Donnerstag, 9. Juli) erreichte die Redaktion folgende Zuschrift:
Leserbrief Vernunft der Akteure ist gefragt

In Ihrem Artikel behandeln Sie einen Umstand, der - nicht nur aber insbesondere - für Kinder, Jugendliche und ältere Menschen eine ernsthafte Gefahr darstellt. Im vorliegenden Fall geht es um eine Herren-60 Mannschaft die bei Temperaturen um 40 Grad nicht bereit war, zu einem geplanten Wettkampf anzutreten. Da es im Verband keine Hitzeregelung gibt, ist die Vernunft der Akteure, insbesondere der Mannschaftsführer, gefragt. Ich glaube, dass es den allermeisten Spielern in diesen Ligen und Altersklassen darum geht, Tennis zu spielen und weniger um Siege am grünen Tisch. Es ist bedauerlich, dass sich die beiden Mannschaften nicht auf einen Ersatztermin verständigen konnten. Im Sinne des Sports wäre es gewesen. Dass die Weidener jetzt auch noch Bußgeld zahlen sollen ist formal richtig, die BTV-Sportaufsicht wäre jedoch gut beraten, hier eine Kulanzregelung anzustreben.

Warum die Tennis-Herren des SV Altenstadt/WN jetzt "angefressen" sind, kann ich nicht nachvollziehen. Sie profitieren nämlich vom Nichtantreten der Weidener Mannschaft. Ein Blick in den § 43 der Wettspielbestimmungen des BTV schafft hier schnell Klarheit:

"Ist eine Mannschaft A gegenüber einer tabellenpunktgleichen Mannschaft B durch kampflos errungene Tabellenpunkte in der Endtabelle begünstigt ... so wird die entsprechende Begegnung auch für die Mannschaft B mit 21:0 gewertet."

Im konkreten Fall wird aus dem tatsächlichen 11:10 Erfolg des SV Altenstadt gegen den TC Weiden, ein 21:0- Erfolg, was sich positiv auf die Matchpunkte und damit auf die Aufstiegsentscheidung auswirkt.

Bleibt für mich noch die Frage offen, warum die Altenstädter am 9. Mai - ein durchaus kühler Tag - beim Stand von 6:6 nach den Einzeln, alle drei Doppel nicht gespielt sondern am grünen Tisch ausgehandelt haben. Alles Verletzungen?

Ernst Gumpenberger TC Kümmersbruck
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8668)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.