Zur Erholung aufs grüne Dach

Wer in einem Dorf oder in einer kleinen Stadt wohnt, der hat oft einen eigenen Garten. Viele Menschen in großen Städten aber haben das nicht. Wenn sie sich im Grünen erholen wollen, gehen sie zum Beispiel in einen Park oder an einen See. Oder: Sie steigen auf ihr Dach. Dort sind auf manchen Hochhäusern richtige Gärten.

Solche grünen Dächer gibt es etwa in München, Hamburg und Berlin. Dort bauen die Städter zum Beispiel Gras, Tomaten oder hübsche Blumen an. Dann setzen sie sich hinauf, stecken die nackten Füße ins grüne Gras und blicken dabei über die Stadt. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kinderseite (7289)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.