Zurückhaltung auf Büro-Toilette
Berufspraxis

Bielefeld.(dpa/tmn) Auf der Toilette am Arbeitsplatz ist im Zweifelsfall etwas mehr Diskretion besser als zu wenig. Das gilt auch und gerade für die Herrentoilette, wo Männer direkt nebeneinander stehen. Ist Smalltalk in Ordnung oder Schweigen Pflicht? "Eine goldene Regel dafür gibt nicht", sagt Rainer Wälde, Vorsitzender des Deutschen Knigge-Rats. Hilfreich sei, den betreffenden Kollegen richtig einzuschätzen: Ist er eher introvertiert oder redselig? Das sollte man nicht ignorieren, rät Wälde. "Im Zweifel grüßt man kurz und fragt, wie es geht." Reagiert der andere demonstrativ kurz angebunden, ist das Gespräch damit beendet.

Stressiger Weg zur Arbeit

Baierbrunn.(dpa/tmn) Viele Berufstätige kommen schon gestresst bei der Arbeit an: Laut einer GfK-Umfrage muss knapp jeder Vierte (23,8 Prozent) mit dem Auto zu seinem Arbeits- oder Ausbildungsplatz fahren und ist davon sehr gestresst. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren, macht es auch nicht unbedingt besser: Gut zehn Prozent (11,7 Prozent) sind auf Bus, Bahn und Co. angewiesen - und auch sehr gestresst. Jeder fünfte Befragte (19,9 Prozent) empfindet seinen Arbeitsweg als viel zu lang. Die GfK befragte 1359 Berufstätige.

Tätigkeiten im Beruf abwechseln

Heidelberg.(dpa/tmn) Herausfordernden Aufgaben im Job folgen am besten anspruchslosere Tätigkeiten - etwa Kopieren oder Aufräumen. Diese Abwechslung führt insgesamt zu einer besseren Leistungsfähigkeit. Darauf weist Prof. Andreas Zimber von der SRH Hochschule Heidelberg hin. Er empfiehlt für mehr Effizienz außerdem, Tätigkeiten zu bündeln: In einem gewissen Zeitraum werden die E-Mails abgearbeitet, für die nächste Aufgabe werden die Mail-Benachrichtigungen dann abgeschaltet. So komme man mit den Anforderungen des Multitaskings zurecht, das in vielen Berufen heute fast unvermeidlich ist.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.