Zyklon fegt über Bangladesch
Tote, Verletzte und Obdachlose

Frauen und Kinder suchen Schutz vor dem Sturm und Regen. Bild: dpa

Dhaka. Ein Zyklon hat in Bangladesch mindestens 24 Menschen das Leben gekostet. Zudem gebe es viele Verletzte, teilte der Katastrophenschutz des südasiatischen Landes am Sonntag mit. Der Wirbelsturm habe rund 25 000 Häuser vollständig zerstört, etwa 150 000 Einwohner seien obdachlos geworden. Die meisten Opfer seien arme Bauern und Fischer.

Der Zyklon "Roanu" war am Samstag nahe der Hafenstadt Chittagong im Südosten Bangladeschs auf Land getroffen, wie der Wetterdienst meldete. Rund 20 Kilometer Dämme seien ebenfalls zerstört worden. Etwa eine halbe Million Menschen in den Küstengebieten wurden in Sicherheit gebracht, wie es weiter hieß. Die Meteorologen warnten vor schweren Regenfällen und Flutwellen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.