Absolute Mehrheit von 60 Prozent
Siege für Trump und Clinton

Hillary Clinton (rechts) und Donald Trump bauten ihren Vorsprung bei den Vorwahlen aus. Bilder: dpa (2)

New York. Mit beeindruckenden Siegen im US-Bundesstaat New York haben die Demokratin Hillary Clinton und der Republikaner Donald Trump die Anwartschaft auf die Präsidentschaftskandidatur ihrer Parteien untermauert. Trump siegte bei den Republikanern mit einer klaren absoluten Mehrheit von rund 60 Prozent der Stimmen vor John Kasich und dem abgeschlagenen Ted Cruz.

Clinton setzte sich klar gegen ihren linken Widersacher Bernie Sanders durch. Die frühere Außenministerin lag bei rund 58 Prozent der Stimmen, Sanders bei 42 Prozent. Der 74 Jahre alte Senator aus Vermont kündigte trotz der klaren Niederlage an, im Rennen bleiben zu wollen.

Trump machte bei seiner Ansprache in seinem firmeneigenen Bürokomplex Trump Tower in Manhattan deutlich, dass er die Nominierung auf dem Parteitag in Cleveland für sich beanspruchen wird. Trump baute seinen Vorsprung deutlich aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: USA (114)Donald Trump (152)Hillary Clinton (74)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.