Ätherische Öle
Anis

(Foto: Fotolia)
Innere Anwendung:

gegen Darmkrämpfe, gegen Magenkrämpfe, gegen Blähungen und Erbrechen, bei Appetitlosigkeit und Verdauungsstörungen, bei Bronchitis, Husten und Asthma. Anis ist leicht antiseptisch, krampflösend, verdauungsfördernd, herzstärkend und schleimlösend. Anis regt die Milchbildung an. Zweimal täglich ein bis zwei Tropfen Öl mit einem Teelöffel Honig vermischt in eine Tasse lauwarmes Wasser oder Tee geben.

Duftlampe:

Entspannt bei Nervosität, hilft bei Albträumen, wirkt anregend. Nur sparsam verwenden, 2 Tropfen genügen.

Inhalation:

Bei Infektionen der Atemwege dient Anisöl der Schleimlösung und fördert den Auswurf, 3 bis 5 Tropfen in heißem Wasser 10-15 min einatmen

Massageöl:

Anisöl ist ein effektives krampflösendes Mittel gegen Regelschmerzen und kann auch gegen Magenkrämpfe und gegen Blähungen verwendet werden. Geben Sie dazu ein paar Tropfen Anisöl in einen Teelöffel Träger Öl und massieren Sie dies auf den Bauch ein. In Kombination mit Kamille Öl und Ingwer Öl verstärkt sich diese Wirkung noch. Bei Infektionen der Atemwege wird stark verdünntes Anisöl in die Haut von Brust und Rücken einmassiert.

Aromaküche:

Sehr sparsam dosiert, kann Anisöl auch Gewürzbrote und -kuchen geschmacklich verfeinern.
Weitere Beiträge zu den Themen: Anis (2)Gesund & Vital Öle (27)Anisöl (1)